35 kleine Hunderassen

Du fragst Dich, welche kleinen Hunderassen am geeignetesten sind, um mit Dir in Deiner Wohnung zu leben? Ob große oder kleine Hunde – die Anpassungsfähigkeit eines Hundes an einen relativ kleinen Lebensraum wie eine Wohnung hängt in erster Linie vom Energieniveau und des Bewegungsbedarfes des Hundes ab.


Je höher das Energieniveau, desto mehr Zeit benötigst Du, um mit Deinem Hund Aktivitäten wie Spaziergänge oder Joggen zu unternehmen. Während Hunde mit einem niedrigeren Energieniveau weniger Bewegung benötigen, brauchen sie dennoch Bewegung, sonst  können sie übergewichtig, destruktiv und depressiv werden. Da kleine Hunde weniger Platz beanspruchen, bevorzugen viele Wohnungseigentümer kleinere Hunderassen. Nachfolgend findest Du 35 kleine Hunderassen mit den entsprechenden charakterlichen Zuschreibungen der Vierbeiner.

1

Yorkshire Terrier

Sie wiegen nur etwa sieben Pfund , aber Yorkies sind kleine Energiepakete. Ihr wunderschönes seidiges Fell hat auch einen zusätzlichen Vorteil: Es ist hypoallergen!

2

Englischer Cocker Spaniel

Der englische Spaniel wiegt etwas mehr als sein amerikanischer Namensvetter. Die Vierbeiner sind fröhliche Persönlichkeiten und gute Familienhunde. Am glücklichsten sind sie draußen an der Luft.

3

Whippet

Mit Geschwindigkeiten von bis zu 45 Kilometern pro Stunde ist der Whippet laut American Kennel Club das schnellste Tier seiner Größe. Ein paar Sprints werden sie einen ganzen Nachmittag lang ermüden.

4

Malteser

Zugegeben, es ist schwierig , zwischen all den kleinen weißen Hunderassen  zu unterscheiden. Dabei gilt der Malteser als einer der ältesten Vierbeiner. Diese Hunderasse ist seit tausenden von Jahren an der Seite des Menschen. Sie sind so liebenswürdig, dass die alten Griechen sogar Gräber zu ihren Ehren erbaut haben.

5

Zwergpinscher

Furchtlos und lebenslustig – Minipins haben einen hohen Bewegungsbedarf, mehr als ihr 5 Kilo Gewicht vermuten lässt. Sei auf einige ihrer stimmlichen Qualitäten vorbereitet.

6

Basenji

Basenjis wurden ursprünglich als Jagdhunde in Afrika eingesetzt, geschätzt wird ihre Intelligenz und Unabhängigkeit. Vor allem aber macht der “nicht bellende Hund” eher einen merkwürdigen Klang, statt eines typischen”Wuff”

7

Beagle

Beagles haben ein tolles Temperament – und sie sind intelligent, verspielt, loyal und freundlich. Ihr ausgeprägter Geruchssinn macht Spaziergänge abwechslungsreich, da sie versuchen, jedem Geruch zu folgen.

8

Bichon Frise

Diese Hunde sind dafür bekannt, unglaublich liebevoll und liebenswert zu sein. Sie benötigen wenig Bewegung und sind daher ideal für das Wohnen in einer Wohnung. Sie sind intelligent, zeigen aber manchmal auch eine gewisse Dickköpfigkeit.

9

Border Terrier

Mutig und fröhlich. Border Terrier sind bekannt dafür, eine zähe und fleißige kleine Hunderasse zu sein. Sie jagen instinktiv Tiere (und ach gerne Autos). Besitzer sollten daher besonders wachsam sein.

10

Boston Terrier

Der Bostoner Terrier hat nicht das feurige Temperament eines typischen Terriers. Sie sind intelligent, lieben viel Aufmerksamkeit, ihr Fell ist zudem pflegeleicht.

11

Belgischer Zwerggriffon

Als Mitglied der sog. Spielzeuggruppe sind diese Hunde wachsam, neugierig und loyal. Sie gibt es auch in einer glatten Variante, genannt”Brabancons”

12

Cairn Terrier

Diese fröhlichen Hunde neigen dazu, sich gut mit sich selbst zu beschäftigen zu können. Sie verstehen sich gut  mit anderen Hunden, aber nicht mit Katzen. Es kann sein, dass sie bei sehr kleinen Kindern beaufsichtigt werden müssen.

13

Kavalier König Charles Spaniel

Sowohl König Charles I. als auch Charlotte York of Sex and the City besaßen diese liebevollen, sanften Haustiere.

14

Cocker Spaniel

Treu und liebevoll ist der Cockerspaniel, somit auch der perfekte Spielpartner für ein Kind. Er ist intelligent und mit dem Wunsch zu gefallen, was das Training zum Kinderspiel macht.

15

Dackel

Mit ihren fröhlichen, lebenslustigen Persönlichkeiten spielen diese Hunde gerne und kommen gut mit Kindern und anderen Haustieren aus. Jede der drei Fellarten hat eine etwas andere Persönlichkeit – die Glatte ist die hartnäckigste des Trios.

16

Französische Bulldogge

Der kleinere Vorfahre der englischen Bulldogge, diese Rasse hat eine große Persönlichkeit, erfordert aber nur minimale Bewegung. Es ist kein Wunder, dass diese großohrigen Hunde immer beliebter werden, besonders in Städten.

17

Havaneser

Diese lustigen und aufgeschlossenen kleinen Welpen sind der Nationalhund von Kuba (daher der Name) Sie sind treue Familienmitglieder. Während sie intelligent und anhänglich sind, sind Havanesen auch energiereicher als die meisten kleinen Hunderassen und benötigen tägliche Bewegung.

18

Italienischer Windhund

Diese schlanken Hunde haben eine lange Geschichte (Präsident John Tyler kaufte einen für die First Lady um 1840). Sie sehen genauso süß auch wie ihre größeren Windhund-Vettern. Die loyale, liebevolle Art der italienischen Windhunde bedeutet, dass sie sich perfekt als kuschelnde Begleiter eignen.

19

Jack Russell Terrier

Jack Russell Terrier sind allgemein bekannt, beispielsweise  Wishbone, The Artist und My Dog Skip, um nur einige zu nennend. Diese intelligenten Arbeiter können hartnäckig und extrem energisch sein.

20

Zwergschnauzer

Mit seiner deutschen Sensibilität (und nicht der feurigen Natur eines britischen Terriers) sind diese Hunde sowohl für Kinder als auch für ältere Menschen hervorragend geeignet. Ihre Wachsamkeit und ihr natürlicher Schutzinstinkt machen den Zwergschnauzer zu einem guten Wachhund.

21

Pekingese

Mutig totz ihrer kleinen Statur n. Sie sind würdevoll, unabhängig und distanziert bis hin zum Snobismus. Der Pekingese bevorzugt die Gesellschaft von Erwachsenen.

22

Pembroke Welsh Corgi

Verspielt, aufgeweckt und wachsam, sind Corgis, zudem sehr kinderfreundlich. Sie sind intelligent und bereit, zu gefallen. Sie sind leicht zu trainieren sind. Sie sind gute Wachhunde,  können laut werden, aber reserviert gegenüber Fremden sein.

23

Mops

Loyal und liebevoll zu jedem (auch zu Fremden), sind diese Hunde. Extrem verspielt und immer bereit für ein Spiel. Sie sind intelligent. Haben eine gewisse Sturheit, was diese Rasse schwer zu trainieren macht.

24

Schipperke

Nichts entgeht diesem lebhaften und aufmerksamen Wachhund.  Sie nichtz bösartig, können aber manchmal fies werden. Sie mögen zwar Kinder, aber kein grobes Herumgespiele.

25

Schottischer Terrier

Schottische Terrier sind bekannt für ihre unabhängige und selbstbewusste Art. Sie können mürrisch und störrisch sein; der Versuch, einen Scottie zu trainieren, kann zu einem echten Test des Willens werden. Sie neigen dazu, ein Ein-Personen-Hunde zu sein.

26

Shetland Schäferhund

Gutmütig und wollen gefallen. Shelties sind einfach zu trainieren. Sie sind können schüchtern und distanziert gegenüber Fremden sein, aber gut mit Kindern umgehen.

27

Shiba Inu

Wachsam, aktiv und aufmerksam. Das sind Shibas, eine der ältesten Rassen Japans und der beliebteste Begleithund in ihrem Heimatland Japan.

28

Lhasa Apso

Aufmerksam und wachsam sind diese Hunde. Fremden gegenüber misstrauisch und bellen in Alarmbereitschaft. Sie sind unabhängig und stur, aber sehr loyal und treu zu ihren Familien.

29

Norwich Terrier

Ein großer Hund in einem kleinen Paket. Diese Terrier sind besonders eifrig und fleißig. Sie sind gute Familienhunde, lassen sich leicht erziehen und lieben menschliche Gesellschaft.

30

Miniatur-Pudel

Pudel gelten als eine äußerst intelligente Rasse. Es gibt sie in drei Größen: Standard, Miniatur und “Spielzeug”. Die typische Miniatur-Rasse wiegt zwischen 15 und 17 Pfund. Was den schicken Haarschnitt angeht, der sog. Pudel-Clip wurde entwickelt, um die Gelenke und Organe vor kaltem Wasser zu schützen.

31

Shih Tzu

Shih Tzus sind so charmant, dass sie dein Herz erwärmen werden. Sie sind sanft und loyal, aber stolz auf ihr aristokratisches Temperament. Sie können hartnäckig sein.

32

Australian Silky Terrier

Nicht zu verwechseln mit Yorkies, diese Begleiter sind etwas größer und fröhlicher. Sie sind wegen ihrer kleinen Statur und Freundlichkeit gegenüber Menschen besonders gut für das Stadtleben geeignet.

33

Fox Terrier

Fox Terrier können freundlich und familienorientiert sein. Sie aber auch besonders unermüdliche Wachhunde und Spielkameraden.

34

West Highland White Terrier

Westies haben das sonnigste Gemüt in der gesamten Terrier-Familie. Sie werden sich gerne deinem Lebensstil anpassen. Sie sind eine der wenigen Terrierrassen, die sich gut mit anderen Haustieren verstehen.

35

Drahthaar Fox Terrier

Definitiv Aufmerksamkeitssuchende. Diese Tiere zeigen typische Terrier-Eigenschaften: Vertrauen, Entschlossenheit und Eifer. Sie  Jagen und Graben gerne.

Zusammenfassung

Es gibt noch weitere Vertreter kleiner Hunderassen. Hier sind nur die bekanntesten Rassen aufgeführt. Der am häufigsten vertretene Vierbeiner bei den kleinen Hunden ist allerdings der Mischling.

Festzuhalten ist dabei, dass die Größe des Hundes nicht den Bewegungsbedarf bestimmt. Daher sollte man eher auf die Eigenschaften der Rasse schauen um entscheiden, ob der Hund als Familienhund oder  Wachhund geeignet ist oder sich in einer Wohnung gut halten läßt.